Page 42

CompactPCI Serial

Digital-KompenDium // ComPaCtPCI SerIal Bild 3: Direkte Verbindung zwischen CompactPCI und CompactPCI Serial und getrennten Backplanes fend einfach und wirtschaftlich – wegen der Kompatibilität mit dem Großteil der existierenden Hardware. In der einfachsten Anwendung kann man durch den Einbau eines neuen CompactPCIPlusIO Rechners in einen bestehenden System Slot bis zu sieben parallele I/O-Karten und vier serielle I/O-Karten (CompactPCI Serial) in das gleiche System integrieren. Ganz gleich wie das System am Ende konfiguriert ist: CompactPCI PlusIO hält sich an die mechanischen Anforderungen des bestehenden CompactPCI-Standards – einschließlich der gleichen Abmessungen der Baugruppen und Busplatinen, der gleichen Frontplatten und gleichen Hot-Plug-Mechanik. Kostenfreundlich wirkt sich zudem aus, dass CompactPCI PlusIO keine Switch-Karten im System benötigt, und der High-Speed-Steckverbinder nicht teuer ist. Direkte Verbindung zwischen cPCI und CompactPCI Serial Was aber, wenn keine der Standard-Hybrid Backplanes für die neue Anwendung optimal passt und/oder mehr als vier serielle Peripheriekarten benötigt werden und die (anfänglichen) Stückzahlen auch zu gering sind, um an eine kundenspezifische Backplane Entwicklung zu denken? In diesem Fall gilt es, die beiden Welten – CompactPCI Serial und CompactPCI – anders zu verbinden. Hierfür wird ein Kartenpaar verwendet. Eine Karte bildet die Schnittstelle von CompactPCI Serial zu CompactPCI und steckt in einem Peripherie-Slot der CompactPCI Serial-Backplane. Die zweite Schnittstellenkarte ersetzt die System-Slot- CPU auf der CompactPCI-Backplane und ist mittels Kabel an der Frontplatte mit der ersten Schnittstellenkarte im CompactPCI-Serial System verbunden. Die neue System-Slot-Karte im CompactPCI System ist mit einer PCI-Express-nach- PCI-Bridge ausgestattet, die Kommunikation über das Kabel basiert auf einem PCI-Express x1-Link. Da beide Standards zur 19"-Mechanik kompatibel sind, kann die Lösung in einem Rack untergebracht sein. Andererseits erlaubt PCI Express Leitungslängen bis 7 m, so dass alternativ auch zwei Gehäuse lose gekoppelt werden können. Lohnt sich für größere Stückzahlen die Entwicklung einer kundenspezifischen Backplane, kann die auf PCI Express basierende Verbindung von CompactPCI Serial mit CompactPCI über Rückwand-I/O erfolgen. In diesem Fall benötigt man nur noch die zweite Schnittstellenkarte, die im System-Slot der CompactPCI-Seite steckt. ELEKTRONIKPRAXIS 42 Kompendium CompactPCI Serial November 2013


CompactPCI Serial
To see the actual publication please follow the link above